(Programm folgt)
Freitag 21. Juni von 10.00 bis 21.00 Uhr 
Der 21. Juni wurde von den Vereinten Nationen (UNO) zum offiziellen „Weltyogatag“ erklärt, in der Erkenntnis, dass eine Verbreitung von Informationen über die Vorteile der Ausübung von Yoga förderlich für die Gesundheit der Weltbevölkerung ist.
Der Weltyogatag soll jedes Jahr auch ein Tag des Friedens sein, ein Tag der Verbundenheit und Einheit. Ein Tag, an dem weltweit viele Menschen Yoga üben, als Beitrag zu einem friedlicheren Miteinander und einem gesünderen, sinnerfüllten Lebensstil. Es ist auch der Tag der Sommer-Sonnenwende, d.h., in unseren Breiten der Beginn des Sommers und der längste Tag des Jahres und steht entsprechend symbolisch auch für Licht, Wärme und Entfaltung.